Für Künstler & Designer

White Label Kleidung – Was genau ist das eigentlich?

White Label Kleidung

Egal ob du Profi-Designer, Hobby-Designer oder Newcomer bist – Auf den Begriff „White Label“ bist du bestimmt schon gestoßen. Und auch wenn du den Begriff „White Label“ selbst noch nicht gehört hast, wird dir das Konzept wahrscheinlich bekannt sein. Auch Contrado bietet White Label Kleidung an – Doch was genau ist White Label Kleidung eigentlich? Und wie kannst du White Labelling nutzen, um die Reichweite deiner Marke zu vergrößern? Wir haben die Antworten in diesem Blog-Artikel zusammengetragen.

White Label Kleidung – Die Definition

Um es einfach auszudrücken: Als „White Label“ werden Produkte bezeichnet, die vollkommen ohne Marke angeboten und so von vielen verschiedenen Abnehmern erworben werden können. In unserem Fall funktioniert das so: Wir stellen das Produkt her und du verkaufst es unter deiner eigenen Marke. Dies erweckt den Eindruck, als ob du den Artikel hergestellt hättest.

Was ist der Unterschied zu Eigenmarken?

Als „Eigenmarke“ werden Produkte bezeichnet, die speziell für einen Hersteller angefertigt wurden. Auch dies ist ein Service, den Contrado für viele der Produkte in unserem Sortiment anbietet. Die meisten Kleidungsstücke bieten dir beispielsweise die Option ein Etikett mit deiner eigenen Marke während der Gestaltung hinzuzufügen.

Was ist white label kleidung

Hat White Label Kleidung weiße Etiketten?

Der Ausdruck „White Label“ kommt aus der Zeit der Schallplatten, in der Testpressungen, Veröffentlichungen in geringer Auflage oder Platten, die ohne Hilfe einer Plattenfirma produziert wurden, mit einem einfachen weißen Aufkleber versehen wurden, statt den Namen des Künstlers und der Firma zu tragen. Nach diesem Beispiel haben manche Kleidungsstücke, die als White Label verkauft werden, einfache weiße Label oder gar keine sichtbaren Etiketten.

White Label Kleidung wird vollkommen ohne Markenetiketten, -Label oder -Aufdrucke verkauft. Nach Textilkennzeichnungsgesetz kann ein Kleidungsstück nur verkauft werden, wenn es mit einem Etikett ausgestattet ist, auf dem die Zusammensetzung der Fasern erklärt wird. Diese Label sind also Pflicht. Doch bei Contrado enthalten sie nur die wichtigen Informationen und keine Markennamen, damit du den Artikel problemlos als deinen eigenen verkaufen kannst.

Online White Label Kleidung

Wie verkaufe ich White Label Kleidung?

White Label Artikel werden üblicherweise direkt von uns an dich geschickt. Du kannst die Kleidungsstücke dann unter deiner Marke weiterverkaufen – Sei es auf einem Markt, bei einem Event oder in einem Shop, online oder in deinem eigenen Laden.

Beim Re-Branding selbst kannst du kreativ werden: Verpacke die Kleidungsstücke in Kartons, in Taschen oder in Papier, die mit dem Logo deiner Marke, deiner Website oder Kontaktdaten ausgestattet sind. Andere Alternativen sind Etiketten, die du wie gewünscht an den Kleidungsstücken anbringst, ein aufgesticktes Logo am Ärmel oder am Kragen, und und und.

Verpackung Eigenmarke

Wie gestalte ich White Label Kleidung mit Contrado?

Mit Contrados intuitivem Designprogramm ist das Designen ein echtes Kinderspiel. In den Produktoptionen der meisten Kleidungsstücke findest du die Option das Label weiß zu lassen (White Label) oder das Etikett mit deinem eigenen Logo bedrucken zu lassen (Eigenmarke).

Klicke „Etikett selbst gestalten“, wenn du dein Kleidungsstück bereits mit deiner Marke erhalten möchtest. Da Etikett wird dann als eine der Flächen angezeigt, die du gestalten kannst. Das Beispiel unten ist unser Premium-Shirt für Herren. Die Vorderseite, die Rückseite, beide Ärmel und der Kragen können einzeln von dir gestaltet werden. Solltest du dich für ein bedrucktes Etikett entschieden haben, wird dir dieses als weitere gestaltbare Fläche angezeigt – sogar mit eigener Vorschau.

Premium Shirt Eigenmarke

Wie verkaufe ich Eigenmarken?

Der Vorteil beim Verkauf von Eigenmarken ist, dass diese nicht erst zu dir geschickt werden müssen bevor sie an den Kunden gelangen. Denn sie sind schließlich bereits mit deinem Logo, dem Namen deines Unternehmens oder anderen persönlichen Details bedruckt. Deshalb können wir den Job übernehmen und deine Kreationen gleich an deine Kunden schicken. Alternativ kannst du auch eine Großbestellung tätigen und die Kleidung dann durch gewohnte Mittel verkaufen.

White Label Kleidung verkaufen

Warum Branding so wichtig ist

Beim Branding geht es nicht nur darum, dass du sagen kannst „Ich hab das gemacht!“. Naja, vielleicht ein bisschen. Aber es geht auch noch um viele andere Dinge. Deine Kunde sehen dich durch deine Marke. Sie repräsentiert die Erfahrungen, die deine Kunden mit deinem Unternehmen machen, die Qualität deiner Produkte und deines Service.

Wir möchten, dass deine Kunden von deinen Kreationen begeistert sind. Deshalb fertigen wir jede einzelne Bestellung – sei es White Label oder Eigenmarke, Groß- oder Kleinauflage – auf Bestellung speziell für dich an. Vom Bedrucken eines Materials, über das Vernähen bis zur Qualitätskontrolle, wir produzieren jeden einzelnen Artikel unter einem Dach. Hierbei verwendet Contrado nur die hochwertigsten Stoffe und Materialien, sowie modernste Druckverfahren. So kannst du du dir sicher sein, dass deine Kunden nur das beste erhalten und deshalb gerne auf dich zurückkommen.

White Label Artikel gestalten

Mach mit!

Ob White Label oder Eigenmarke, zusammen können wir eine fantastische Reihe an Kleidungsstücken für deine Kollektion erstellen. Egal ob du Artikel für eine Bühnenaufführung benötigst oder dich als Fashion-Designer etablieren möchtest, klicke auf das Banner und lasse deiner Fantasie freien Lauf.

Dropshipping mit Contrado
Studentenrabatt

Join the discussion

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.