Kontakt
contrado logo

Baumwollstoff

Baumwollstoff gehört zu den am weitesten verbreiteten Stoffarten der Welt – und zu den ältesten. Stoffe aus Baumwolle wurden schon vor tausenden Jahren gefertigt und heute gibt es auch zahlreiche Stoffe, bei denen Baumwolle mit einer anderen Faser gemischt wurde, um verschiedene Eigenschaften zu kombinieren.

Was ist Baumwollstoff?

Baumwollstoff ist extrem weit verbreitetet. Baumwolle wird zum Teil auch unter dem englischen Namen Cotton vertrieben. Man findest sie sowohl in der Textilindustrie als auch in der Heimtextilien- und Wohnaccessoire-Industrie. Denn Baumwolle verbindet zahlreiche positive Eigenschaften mit vielseitigen Einsatzmöglichkeiten. Zudem lässt sie sich sowohl in ihrer Reinform zu unterschiedlichen Stoffen verarbeiten als auch in Kombination mit anderen Fasern. So lassen sich ganz unterschiedliche Arten fertigen. Wer Baumwollstoff kaufen möchte, sollte sich also zunächst über die unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Baumwoll- und Baumwollmischgewebe informieren.

Baumwolle wird aus der Baumwollpflanze, einem rosenähnlichen Malvengewächs gewonnen. Sie zählt zu den Staudenpflanzen und wächst vorwiegend in subtropischen Gebieten, wird jedoch inzwischen auch in der Türkei, Griechenland und Spanien angebaut. Und in Mittelamerika wird sie bereits seit etwa 5.800 v.Chr. als Nutzpflanze zur Gewinnung von Fasern für die Stoffherstellung verwendet. Zur Herstellung der werden ausschließlich die so genannten Samenhaare, die sich in den Kapseln befinden, verwendet. In jeder Kapsel befinden sich bis zu 7.000 Samenhaare. Aus den Samenhaaren wird in einem aufwändigen Verarbeitungsprozess ein Gewebe – zum Teil unter Beimischung von anderen natürlichen oder auch synthetischen Fasern.

Die nachfolgend aufgeführten Stoffe aus Baumwolle gehören zu den beliebtesten:
  • Batist: Ein Oberbegriff für feinfädrige Gewebe.
  • Canvas: Ein festes Gewebe in Tuch- oder auch Leinwandbindung.
  • Flanell: Dieses Baumwollgewebe ist ein- oder zweiseitig aufgeraut und ist angenehm weich.
  • Panama: Besonders glatt, in der sogenannten Panamabindung hergestellt. In diesem Herstellungsverfahren entstehen kleine Quadrate und Rechtecke.
  • Baumwollsatin: Gewebe in der für Satin typischen Atlasbindung. Matte und glatte rechte Seite, matte und ein wenig raue linke Seite.
  • Jersey: Maschenware mit einer matten Oberfläche. Dieses Gewebe hat einen weichen, fülligen Griff und ist oft dehnbar.
  • Twill: Twill, auch als Köperbindung bekannt, weist ausgeprägte Diagonalen auf. Typischer Jeansstoff.

Wie wird er hergestellt?

Bis aus der Baumwollpflanze ein fertiger Stoff entsteht, bedarf es zahlreicher unterschiedlicher Arbeitsschritte: Zunächst werden die Baumwollkapseln geerntet. Dies erfolgt entweder maschinell oder manuell. Wobei die manuell geerntete Baumwolle in der Regel höherwertig ist, weil hierbei die frühreifen oder überreifen Kapseln und Blätter aussortiert werden.

Nach der Ernte werden die Baumwollhaare von den Baumwollsamen getrennt – so entsteht die so genannte Rohbaumwolle. Dann folgt die Reinigung der Baumwollhaare, welche dann in Spinnereien so lange ineinander verdreht und gezogen werden, bis ein Garn entsteht. Im Anschluss entstehen dann, aus den reinen Baumwollfasern oder unter Beimischung anderer Fasern, die unterschiedlichen Gewebe.

Verwendung von Baumwollstoff

Das Material ist bekannt für seine Vielseitigkeit, seine Haltbarkeit und seine Hautfreundlichkeit. Aufgrund dieser Eigenschaften ist das Gewebe weit verbreitet. Fast in jedem Stofffachhandel kannst du das Material kaufen – und zwar in ganz unterschiedlichen Arten und Qualitäten. Baumwolle ist ideal, um für Design- oder Nähprojekte verwendet zu werden.

Vorrangig kommt Baumwollstoff in der Kleidungsindustrie zum Einsatz. Doch auch für Wohntextilien, Wohnaccessoires und im industriellen Bereich wird die Faser verarbeitet. Zelte, Planen, Uniformen und vieles mehr bestehen aus speziellen Fasermischungen.

Die Naturfaser wird gewebt oder gestrickt und zu luxuriösen Stoffen wie Velours, Chambray oder Samt verarbeitet oder zu extrem haltbaren Geweben für den Alltagseinsatz wie Jersey, Flanell oder Cord.

Eigenschaften

Der Grund für die weite Verbreitung und Beliebtheit der Stoffe aus Baumwolle sind die zahlreichen positiven Eigenschaften. Zu diesen zählen insbesondere die Folgenden:
  • Pflegeleicht.
  • Bietet einen hohen Tragekomfort – unabhängig vom Klima.
  • Ist atmungsaktiv und kann Feuchtigkeit aufnehmen.
  • Sie ist wärmeisolierend, hält also bei kaltem Wetter warm.
  • Die Fasern lassen sich leicht weiterverarbeiten.
  • Sie lässt sich mit anderen Fasern kombinieren und wird so z.B. gegen Knittern und Einlaufen geschützt.
  • Sie lässt sich leicht färben.
  • Das Material ist wenig anfällig für Motten.
  • Sie hat einen geringen Abrieb.

Pflegehinweis: Dein Baumwollstoff braucht ein wenig mehr Aufmerksamkeit als Poly-Stoffe, da die Baumwolle 100% aus natürlichem Material besteht. Bitte wasche Baumwollstoffe nur in der Kaltwäsche. Das Gewebe ist nicht für den Trockner geeignet, also lasse ihn bitte an der Luft trocknen. Wenn du dich an diese Anweisungen hältst wirst du lange Freude an deinem bedruckten Stoff haben können.

Vorteile

Es gibt gleich eine ganze Reihe an Vorteilen, die dafür sprechen, das Material zu kaufen und für ein Projekt einsetzen zu wollen: Diese betreffen sowohl die Umwelt, als auch die Gesundheit und schließlich auch finanzielle Aspekte. Und wenn du dich für einen Baumwoll-Mischgewebe entscheidest, gibt es sogar noch weit mehr Argumente für Baumwollstoffe. Denn durch die Beimengung anderer Fasern wird Baumwollstoff noch stabiler, haltbarer, flexibler und pflegeleichter.

Baumwolle ist ein weiches, natürliches und atmungsaktives Gewebe, das dank seiner hautfreundlichen Qualität auch von Allergikern in der Regel gut vertragen wird. Denn sie löst keine Hautreizungen oder Allergien aus. Der Grund dafür ist, dass die natürlich belassene Faser keinerlei chemische Zusätze aufweist und zugleich sehr atmungsaktiv ist. Daher kann Baumwollkleidung das ganze Jahr hindurch auch direkt auf der Haut getragen werden. Schließlich ist Baumwollstoff feuchtigkeits- und temperaturregulierend – hält also im Winter warm und ist im Sommer angenehm kühl auf der Haut.

Und natürlich schätzen Designer, dass Baumwolle so wandelbar ist, sich so wunderbar färben und bedrucken lässt und gut verarbeitet werden kann. Denn so lassen sich die Stoffe in einzigartige Kreation verwandeln.

Kundenmeinungen zu Baumwollstoff

bewertet 5/5 basierend auf 2 Kundenmeinungen

  • Erste Klasse Ich habe mich für den bedruckten Vintage Jersey entschieden und bin begeistert. Ein rustikaler Vintage Look auf dem mein Motiv sehr gut zur Geltung kommt. Der Druck ist in den Fasern und nicht nur auf der Oberfläche. Kundenservice und Lieferung waren auch gut.
    bewertet 5 / 5 Sterne - von
  • Traumhaft Einfach toll! Mein Canvas sieht genauso aus, wie ich mir vorgestellt habe, tolle Farben und detailliert. Habe sofort eine E-Mail zur Bestätigung bekommen und das Paket war auch schnell bei mir.
    bewertet 5 / 5 Sterne - von
Alle Stoffe ansehenView all Fabrics