Kontakt
contrado logo

Seidenstoff

Seidenstoff ist der Stoff, aus dem Designer Traumkleider fertigen. In dem Ratgeber „Seide Meterware“ erfährst du das Wichtigste rund um die Herstellung, die Eigenschaften und Vorteile dieses luxuriösen Stoffes.

Was ist Seidenstoff?

Seidenstoff ist weltweit als der schönste und luxuriöseste Stoff bekannt. Das Garn wird aus dem Kokon der Larve des Maulbeerbaumes gewonnen. Zudem ist Seide der Oberbegriff für alle Stoffe, die aus Seidengarn gefertigt werden.

Seidenstoff ist bekannt für seinen Glanz, seine feine Qualität, den wunderschönen Fall und die weiche Haptik. „Seidenstoff Meterware“ zählt zu den Stoffen im Hochpreissegment, da die Produktion sehr zeitaufwändig und komplex ist. Um ein Kilo Rohseide zu gewinnen, bedarf es gut zehn Kilo Kokons.

Wie wird er hergestellt?

Bis aus dem Kokon der Raube das Endprodukt „Seide Meterware“ wird, ist es ein langer Weg: Der Produktionsprozess umfasst viele, arbeitsintensive Schritte.

Die Produktion von Seidenstoff reicht zurück bis ins sechste Jahrtausend vor Christus. Die Seide begann damals ihren Siegeszug in China. Seide wird aus dem durchgehenden Faden gewonnen, der von der Seidenraupe gesponnen wird. Seidenraupen essen ausschließlich die Blätter des Maulbeerbaumes – daher ihr Name. Die frisch geschlüpften Larven fressen bis zum Verpuppen das 50.000-fache ihres ursprünglichen Körpergewichtes.

35 Tage nachdem die Larven aus den Eiern geschlüpft sind hat die Raupe ihr endgültiges Gewicht erreicht und wiegt nun das 10.000-fache ihres Ursprungsgewichtes. Nun ist sie bereit, sich einzuspinnen. Bis dass der Kokon fertig gestellt ist, vergehen drei bis acht Tage.

Nun beginnt die Ernte der Seide: Die Kokons werden mit heißer Luft, Dampf oder kochendem Wasser behandelt. In einem weiteren Produktionsschritt werden die Kokons gereinigt und der Faden vom Kokon abgewickelt. Dieser Prozess, in dem aus dem Kokon der Seidenfaden gewonnen wird, heißt in der Fachsprache „Abhaspeln“.

Jeder einzelne Kokonfilament hat eine Länge von 800 bis 1.200 Metern. Dieser Faden wird zu einem Garn versponnen, aus dem der Seidenstoff gefertigt wird. Im Handel landet dann das Produkt „Seide Meterware“.

Verwendung von Seidenstoff

Obwohl Seidenstoff bis heute nach wie vor so wertvoll ist, werden zahlreiche unterschiedliche Produkte für Endverbraucher daraus gefertigt:

  1. Mode: Shirts, Röcke, Kleider, Schals, Dessous, Accessoires
  2. Möbel: Polster, Tapeten, Vorhänge, Überwürfe, Bettzeug, Teppiche, Wandteppiche
  3. Industrie: Fallschirme, Fahrradreifen, Bettdecken-Füllung
Wer bei Google „Seide Stoff kaufen“ eingibt, wird eine große Vielzahl an Anbietern finden. Seidenstoffe kaufen ist jedoch eine Vertrauenssache. Denn es gibt immer wieder Anbieter auf dem Markt, die Stoffe als Seide deklarieren, die gar keine Seide sind. Es gibt zahlreiche Indizien, dass es sich nicht um echte Seide handelt – dazu zählt insbesondere ein im Verhältnis zu dem aufwändigen Verarbeitungsprozess zu niedriger Preis.

Eigenschaften

Dank der vielfältigen positiven Eigenschaften, die Seidenstoffe auszeichnen, ist Seide weit verbreitet und sehr beliebt. Zu den bekanntesten positiven Eigenschaften von Seide zählen:

  • Luxuriös
  • Glänzend
  • Elegant
  • Wunderschöner Fall
  • Wird mit Reichtum und Schönheit assoziiert
  • Stark und haltbar
  • Nimmt Feuchtigkeit auf
  • Glatt

Vorteile von Seidenstoff

Obgleich China über die Jahrtausende eine Vormachtstellung in der Seidenproduktion behauptete, ist heutzutage auch Seide aus anderen Regionen der Welt, sogar aus Europa, erhältlich. Im Contrado-Shop kannst du Seidenstoffe kaufen und mit eigenen Designs bedrucken lassen.

Neben der luxuriösen weichen Qualität, ihrer Opulenz und ihrer reinen Schönheit bietet Seide noch zahlreiche weitere Vorzüge. Da es sich bei Seide um eine natürliche Faser handelt, zählt diese zu den Stoffen, die für Allergiker besonders gut geeignet sind. Zudem kann Seide bis zu 30% ihres eigenen Gewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass sie sich schwer oder unangenehm auf der Haut anfühlt.

Seide lässt sich sehr gut mit anderen Fasern mischen und auch das Färben von Seide ist gut möglich. Zudem lässt sich Seide sehr leicht verarbeiten, was Designern die Arbeit erleichtert.

Auch, wenn es ein scheinbarer Widerspruch in sich selbst zu sein scheint: Obwohl Seide so filigran wirkt, ist sie extrem robust und stark und wird als die stärkste natürliche Faser gehandelt.

Alle Stoffe ansehenView all Fabrics